Spieltage

Damen I werden Meister

TC Damen am Ziel ihrer Träume

Die Damenmannschaft des TC Selb feiert durch einen 7-2 Heimsieg gegen den TC Weiß-Blau Thurnau II einen für unmöglich gehaltenen Erfolg. Als Aufsteiger sichern sich die Selberinnen die Meisterschaft in der Landesliga II und mischen im nächsten Jahr in der Landesliga I mit.

Die Marschrichtung für das Heimspiel war klar – Ein Sieg und die Meisterschaft ist unter Dach und Fach, da die punktgleichen Bayreutherinnen ein schlechteres Spielverhältnis aufweisen.

In der Partie gegen die Thurnauerinnen musste Alex Müller jedoch krankheitsbedingt passen und ihrer Kontrahentin demnach kampflos den Sieg überlassen. Doch was dann folgte war ein Schaulaufen der TC-Damen. Die restlichen fünf Einzel wurden durch die Selberinnen dominiert und man merkte in jedem Ballwechsel, dass am heutigen Tage nichts mehr anbrennen sollte. Nicol Denkova (6:3, 6:2), Anna Perglerova (6:1, 6:0), Anna Seifert (6:1, 6:1), Clara Kestler (6:0, 6:1) und Nina Asperger (6:0, 6:1) gewannen allesamt mehr als souverän und deuteten damit an, dass auch in der kommenden Serie mit dem TC Selb zu rechnen ist.

Aufgrund des bereits feststehenden Sieges und den tropischen Temperaturen wurde mit den fairen Konkurrentinnen vereinbart, dass die Doppel nicht mehr ausgespielt werden und mit 2:1 für den TCS

gewertet werden.

Dies tat dem Jubel jedoch keineswegs ab und so wurde noch lange und ausgiebig gefeiert. Passend zu diesem beeindruckenden Erfolg findet am kommenden Samstag das 125-jährige Jubiläum des TC Selb statt auf der heimischen Anlage statt – Einen besseren Zeitpunkt für diese Meisterschaft hätten sich die Damen sicher nicht aussuchen können.